Nike Fuelband- Motivation am Arm

Gestern habe ich mir nach langem überlegen das Nike Fuelband gekauft. Das erste mal gesehen habe ich es als Casey Neistat das Werbevideo dazu machte. Was mir zu bedenken gab war, ob es nur ein Hype Gegenstand ist oder es wirklich etwas bringt. Ich habe sehr viele Online Foren zum Thema besucht und bin dann zum Entschluss gekommen es zu kaufen. Im Nike Store zeigte die Verkäuferin mir nochmal die wichtigsten Funktionen. Wichtig ist dass man sich auf dem Iphone das App herunterlädt, bei welchem man Tagesziele setzen kann und schauen kann wie aktiv man ist. Zuerst muss man sich bei Nike Plus anmelden und dann das Band an den Computer oder Laptop anschliessend. Wenn es geladen ist kann es losgehen. Bei den Einstellungen kann man wählen, welche Funktionen es anzeigen soll auf dem Band. Es können die Fuels, die Kalorien, die Zeit und die Schritte angezeigt werden. Fuels ist eine von Nike geschaffene Masseinheit, welche Bewegungen misst. Dies sind aber nicht nur Schritte oder Jumps die man macht, es sind allgemein Bewegungen wie Zähneputzen oder Staubsaugen. Man kann sich so Tagesziele setzen. Mein erstes Ziel waren 1500 Fuels, welche ich erreichte ohne ins Gym zu gehen. Das Band selber ist auch bequem zu tragen und wasserdicht. Dazu kommt, dass ich finde es sieht sehr stylisch aus. Nach 2 Tagen muss ich positiv erstaunt sagen, dass es wirklich motiviert sich mehr zu bewegen, sei es nur halt die Treppe anstelle des Aufzuges zu nehmen.

20140305-173015.jpg

20140305-173024.jpg

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s